Honigwaben

Honigernte steht kurz bevor

In diesen Tagen steht die Honigernte kurz bevor. Unsere Bienenvölker konnten in diesem ungewöhnlich kühlen April und Mai 2021 die Baumtrachten wie Ahorn, Kirsche und Apfelbüte leider kaum befliegen. Einzig der Raps hat in den wenigen warmen Stunden und Tagen Nektar gespendet. An einigen Bienenständen haben wir dadurch eine sehr geringe Frühjahrsernte.

In wenigen Tagen wird die Blüte der Robinie/Akazie hier in Märkisch-Oderland beginnen. Es ist eine Zeit, auf die wir jedes Jahr mit Spannung warten. Die Bäume haben dieses Jahr einen schönen Blütenansatz und nur geringe Frostschäden. Der Wetterbericht sieht gut aus und somit hoffen wir sehr auf gute Bedingungen in den nächsten zwei Wochen.

Kurz bevor die Blüte der Akazie beginnt, ernten wir den Rapshonig. Damit wird nun unser Schleuderraum im neuen Gebäude auf dem Hof Apfeltraum eingeweiht. Wir haben im Winter mehrere gebrauchte Maschinen gekauft, die uns die Arbeit des Schleuderns erleichtern sollen. Nach dem Schleudern wird der Rapshonig in einer kleinen Kühlzelle bei 10-15°C mittels eines Rührwerks cremig gerührt. Auch dies ein neues Stück Technik, womit wir künftig eine noch bessere Honigqualität erreichen.

Parallel zur Honigerzeugung sind wir momentan mit der Vermehrung unserer Völker befasst. In der nachhaltigen Imkerei müssen mindestens 30% des Bestands jährlich an Jungvölkern gebildet werden. Wir bilden diese Jungvölker mit natürlichen Königinnenzellen, indem wir Schwarmvölker in Ableger aufteilen. Ein harmonischer Schwarmtrieb ist für uns ein wichtiges Merkmal für Vitalität der Bienenvölker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.